Der magische Blumenladen – Band 1 – Ein Geheimnis kommt selten allein 

Der magische Blumenladen (Band 1) – Ein Geheimnis kommt selten allein
Autorin : Gina Mayers
Illustratorin: Joëlle Tourlonias
bunte Illustrationen
Gebunden:  144 Seiten
Hardcover
ISBN: 978-3473404056
Verlag: www.ravensburger.de
ab 8 Jahren

Inhalt:

Violet lebte bei ihren Pflegeeltern, den Berrys. Sie nannte sie meistens nur Tante June und Onkel Nick. Obwohl sie echt tolle Pflegeeltern waren, war Violet dennoch am liebsten bei Tante Abigail im Blumenladen. Die beiden sahen sich auch wirklich ähnlich. Viele dachten Violet wäre ihre Tochter dabei ist Tante Abigail  nur die Schwester ihrer Mutter, die leider bei einem Autounfall ums Leben kam . Da Sommerferien waren durfte Violet zum ersten Mal bei Tante June auch übernachten. Tante June wohnte alleine mit ihrem Kater Nelson und ihrem Papagei Lady Madonna der auch ein paar Worte sprechen konnte. Der Blumenladen war an diesem Tag besonders voll und ständig kamen Leute herein. Als Tante Abigail gerade den Laden schließen wollte um Violet einen Tee zu kochen kam eine seltsam wirkende Frau herein und sagte ein seltsames Wort wie „Pimpernell“. Ihre Tante  benahm sich plötzlich auch seltsam und ging mit der Frau in ihren Garten wo sie etwas pflückten. Nachdem ihre Tante wieder ins Zimmer kam wollte Sie unbedingt wissen, was dieses Wort bedeutete, aber ihre Tante lenkte immer ab. Plötzlich musste Tante June ganz spontan verreisen und Violet sollte nach Hause gehen und nicht bei ihr übernachten. Aber das tat Sie nicht, denn die Kinder Jack und Zack Dumpling , ihre besten Freunde, waren auch gekommen und Violet hatte den Schlüssel bekommen damit sie den Papagei und die Katze füttern kann und nachdem ihre Eltern sowieso der Meinung waren sie übernachtet bei ihrer Tante musste sie auch keinen Bescheid sagen. Und auch Jack und Zack blieben bei Violet über Nacht.  Alle Drei wollten unbedingt herausfinden was der seltsame Name „Pimpernell“ bedeutete. Da fiel Violet plötzlich das gelbe Buch ein das ihre Tante immer versuchte vor Violet zu verstecken wenn sie es sah. Als begaben sie sich auf der Suche. Schließlich gelang es ihnen mit Hilfe des Papageis der das Versteck verraten hatte das Buch zu finden.  Als sie das Buch öffneten sah Violet jede Blume in diesem Lexikon in 3D, Aber nicht nur das, sie konnte sie sogar riechen. Ihr beiden Freunde jedoch nicht. Für die sah das Buch einfach ganz normal aus. Hier erkannte Violet, dass sie eine Gabe besitzt die nicht alle haben. Als Sie durch das Buch blätterten, läutete plötzlich das Telefon. Es war Mr. Bachelor ihr Mathelehrer der eine Bestellung aufgeben mochte und zwar eine Lieferung Rosen an Mrs. Hedgehog, die Sportlehrerin. Violet nahm die Bestellung auf und versprach es auch auszuliefern. Doch wie könnten Mrs. Hedgehog sich blos in den lieben Mr. Bachelor verlieben? Vielleicht mit etwas Magie und Hilfe aus dem Buch? Wenn ja, wen könnte sie dann noch alles helfen ? Und warum hat ihre Tante Abigail das alles verschwiegen? ….

 

Plus: 🙂

    • Wunderbar schön gestaltetes glänzendes Cover. Wirkt wie mit Seide überzogen.
    • Tolle Zeichnungen
    • Optimale Schriftgröße und nicht zu lange, damit auch für Erstleser geeignet.
    • Erinnert irgendwie an die TV Serie „Das geheimnisvolle Kochbuch“ auf Amazon Prime.
    • Für alle die Magie und Zauberei mögen.
    • Kapitel für Kapitel spannend bis zum Ende. Es gab kein Kapitel das sich irgendwie in die Länge zog. Wirklich gut gelungen.

Minus: 😕

  • Die Bilder sind nur teilweise bunt. Meistens sind die Bilder schwarz/weiß ergänzt mit rot oder violett. Gerade wo es um Pflanzen und Blumen geht und das Cover so einladend ist könnte man, wenn man es schon bunt illustriert, einfach mehr mit Farbe verwenden. Von einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass Sie die englischen Namen im Buch als störend empfanden. Ich finde diese überhaupt nicht störend und mal etwas anders 😉 .

Please follow and like us: