Petronella Apfelmus – Band 7 – Hexenfest und Waldgeflüster

Petronella Apfelmus (Band 7) – Hexenfest und Waldgeflüster
Sabine Städing
Mit zahlreichen Schwarz-Weiß Illustrationen
von Sabine Büchner
Boje Verlag
Hardcover 208 Seiten
ISBN: 978-3414825469
Verlag: https://www.luebbe.de/boje
Ab 8 Jahren

Inhalt:

Petronella stand an ihrem Fenster und beobachtete eine Schar Eiderenten, als sie plötzlich einen Hexenbrief in ihrem Baum entdeckte.  Im Brief war zu lesen, dass das Hexenfest heuer in Petronellas Garten stattfinden soll und ihr nur 3 Tage Zeit blieben alles für das Fest vorzubereiten.
Nicht nur die Apfelmännchen, sondern auch Lea und Luis packten kräftig mit  an, um genug Holz für das große Hexenfeuer vorzubereiten. Viel Zeit blieb ihnen ja nicht für die Vorbereitungen. Als ihre Eltern bemerkten, dass Lea und Luis etwas im Garten vorbereiteten wurden sie neugierig. Aber Luis erzählte ihnen, dass dies nur Vorbereitungen für das Osterfeuer wären.
Dann bekam Petronella auch noch überraschend Post und wurde für den „goldenen Hexenzopf“ vorgeschlagen. Diese Auszeichnung würde bedeuten, dass Petronella vielleicht eines Tages auch in den Hexenrat aufgenommen werden würde.
Obwohl Hexobine Höckerbein immer wieder mal für Wirbel sorgte, schafften es Petronella und ihre Freunde dennoch, rechtzeitig zum Fest fertig zu sein. Als alle gespannt auf die Verleihung des goldenen Hexenzopfs warteten, verkündete die Oberhexe plötzlich, dass sie sich heuer im Hexenrat nicht einig waren und es deshalb 2 Anwärterinnen für den Ehrenpreis gäben würde und zwar Petronella Apfelmus und Hexobine Höckerbein. Die beiden mussten sich also in einer Art „Wettlauf“ mit Rätseln beweisen. Es durfte nicht gezaubert werden und deshalb mussten beide ihren Zauberstab abgeben. Hexobine Höckerbein war für ihre fiesen Tricks bekannt. Ob sich beide an die Vereinbarung hielten nicht zu zaubern und eine als Siegerin hervorging? …

Plus : 🙂

Wie immer tolle Bilder mit sehr vielen Details, die eine magische Stimmung verbreiten. Die Geschichte auch super spannend bis zum Schluss. Auf keiner Seite hat man das Gefühl, dass sich die Geschichte in die länge zieht.

Minus: 😕

Kein Kritikpunkt aufgefallen.

 

Please follow and like us: